Unsere Projekte

African Kids e.V. unterstützt Schulen in Kenia

Wir unterstützen derzeit vier Grundschulen in Kenia:

Shine Primary School – die Schule liegt an der Südküste Kenias, in Diani Beach, die derzeit 110 Kinder besuchen. African Kids e.V. ermöglicht mit einem Food Programme das Schulessen, da es den meisten Eltern nicht möglich ist, den Betrag für das regelmäßige Essen für die Kinder zu bezahlen. Viele Kinder sind daher vorher nicht zur Schule gegangen und dank der Unterstützung des Vereins werden es immer mehr, die jeden Tag zwei Mahlzeiten und damit auch einen regelmäßigen Schulunterricht erhalten.

Muha Primary School – die Schule liegt ca. 15 km von der Südküste Kenias in das Landesinnere entfernt und 100 Kinder der ersten bis vierten Klasse besuchen die Schule. Es gab bei unserem ersten Besuch nur einen Klassenraum und keine Toiletten. Als erste Maßnahme haben wir sanitäre Anlagen errichtet und Klassenräume gebaut, um ein ordentliches Umfeld für die Kindern zum Lernen zu schaffen.

Ngamali Primary School – Derzeit besuchen 110 Kinder die Schule. African Kids e.V. unterstützt 20 der Kinder mit einem Patenschaftsprogramm, um ihnen den regelmäßigen Schulbesuch zu ermöglichen. Von dem Geld werden den Kindern u.a. die notwendigen Schuluniform, Schreibmaterialien und Stifte finanziert.

Vukani Primary School – Die Vukani Primary School liegt rund 30 km südlich von Mombasa im District Kwale und ist eine öffentliche Regierungsschule mit 275 Kindern, die von 8 Lehrern unterrichtet werden. Die Schule befindet sich in dem kleinen Village Vukani mit 1.020 Einwohnern. Im Laufe von einem Jahr haben wir an der Schule die Wasserversorgung sichergestellt, die Böden saniert, Schulbücher für alle Klassen kaufen können und Schulbänke für den Kindergarten anfertigen lassen.

Nursery
Boden
Kinder Vukani
Elina Omar Tanja

Wasser

Wassertank / Wasserwagen – Bei unserem ersten Besuch gab es an der Vukani Schule keinerlei Wasserversorgung, die Kinder haben aus Plastikflaschen braunes Wasser getrunken, das vorher aus einem Wasserloch geschöpft wurde. Daher sahen wir die Wasserproblematik als am Dringlichsten an und haben in Absprache mit der Schulleitung sowie der zuständigen Regierungsbeamtin („District Education Officer“) zwei Wassertanks installieren lassen. Dadurch ist in der meisten Zeit der notwendigste Trinkwasserbedarf der Schüler gedeckt. Da die Tanks jedoch hauptsächlich durch Regen gefüllt werden und in den extremsten Trockenmonaten Dezember bis März kaum ein Tropfen vom Himmel fällt, lässt African Kids e.V. einen Wasserwagen nach Vukani fahren, um den notwendigsten Bedarf zu decken.

Water Tank Arrangements
Water Tank
Wassertank Schule
Wassertank fertig
Wassertank befuellen
Kids Waiting
Kinder Wassertank
Kids Watertank

Plattform – Für die aufgestellten Wassertanks war das Errichten einer Plattform/Fundament notwendig. Die Eltern der Schüler haben die Plattform mit von uns zur Verfügung gestellten Materialien innerhalb kürzester Zeit errichtet, so dass lebenswichtiges Trinkwasser für die Schüler zur Verfügung steht.

Wassertank Steine
Wassertank Eltern

Sanitäre Anlagen

Wir setzen uns für die Instandhaltung von sanitären Anlagen ein bzw. errichten neue Toilettenanlagen. Dies ist dringend notwendig, um die Verbreitung von Keimen und Krankheitserregern zu verhindern.

Toiletten Boys
Toiletten

An der Vukani Primary School stand in den Toilettenhäusern kein Wasser zur Verfügung; an der Muha School gab es erst gar keine Toiletten, sondern die Kinder sind hinter Palmenblätter gegangen. African Kids e.V. hat daher an der Muha School ein komplett neues Toilettenhaus für alle Kinder und Lehrer errichtet:

Toiletten an der Muha School vorher:

Muha School Toiletten vorher
Muha School Toiletten vorher

Toiletten an der Muha School hinterher:

Muha School Toiletten hinterher
Muha School Toiletten hinterher

Bau von Klassenräumen

Oft gibt es an einer Schule nur einen einzigen Klassenraum, so dass die kleinen mit den großen Kindern zusammen lernen müssen, was aufgrund des unterschiedlichen Lehrstoffs so gut wie unmöglich ist. Wir haben daher an der Muha School, die nur einen Raum zur Verfügung hatte, mit dem Bau von drei Klassenräumen begonnen und hoffen, dass kurzfristig noch weitere errichtet werden können. Für die Arbeiten werden ausschließlich lokale Handwerker beauftragt.

Bau von Klassenräumen
Bau von Klassenräumen
Bau von Klassenräumen
Bau von Klassenräumen
Bau von Klassenräumen
Bau von Klassenräumen

Schulbücher

Für uns in Europa ist es selbstverständlich, dass Kinder anhand von Schulbüchern lernen. In Kenia mussten wir bei unseren Besuchen an der Vukani Primary School feststellen, dass den Kindern keinerlei Bücher, Schreibhefte oder Stifte zur Verfügung standen und sie dadurch dem Unterrichtsstoff, der von den Lehrern an eine sehr alte Tafel geschrieben wurde, nur sehr schlecht folgen konnten.

Wir haben bei den Kleinsten, im Kindergarten, begonnen, die Klassen mit Büchern auszustatten, haben für die Lehrer Leitfäden gekauft, so dass sie sich genau an den zu vermittelnden Stoff halten können. Momentan sind wir dabei, nach und nach jede Klasse mit Lehrmaterial auszustatten, um Bildung nachhaltig zu sichern.

Schulbuecher
Schulbuecher Uebergabe
Vukani Kids Schulbuecher
Übergabe Schulbücher
School Books

Böden

Die Böden aller Klassenzimmer sowie der Korridor waren an der Schule durchweg in einem sehr schlechten Zustand. Unser Verein lässt die Böden nach und nach durch lokale Handwerker instand setzen, da ansonsten auch die Schulbänke nicht ordentlich stehen können und kaputt gehen würden.

Boden Schaufel
Arbeiten Boden
Boden vorher
Boden vorher
Boden hinterher
Boden nachher

Schulbänke

Für die kleinsten Kinder im Kindergarten (Nursery) gab es keine Schulbänke. Die Kinder haben teilweise auf dem Boden oder auf den viel zu großen Bänken gesessen, auf denen sie jedoch nicht schreiben oder malen konnten. Wir konnten bereits 20 Schulbänke bei lokalen Handwerkern in Auftrag geben und hoffen, kurzfristig noch weitere notwendige Bänke anfertigen lassen zu könnten.

Desks Bike
Schulbaenke neu
New Desks
New Desks

Sonstiges

Auch sogenannte „Kleinigkeiten“ sind oft notwendig, um Krankheiten vorzubeugen, wie z.B. ausreichend Becher für das Wasser aus dem Tank zur Verfügung zu stellen, da die Kinder anfangs alle aus einem Becher getrunken haben. Neben all den notwendigen Maßnahmen wie Wasser, Essen und Schulbüchern war die Freude unbändig über solch „kleine“ Dinge wie einen Fußball, den wir bei unserem letzten Besuch mitgebracht haben. Denn neben all der Begeisterung für das Lernen sind es Kinder, die von Herzen gerne in den Pausen spielen und Lachen und sich freuen, wenn an sie gedacht wird.

Becher
Spielende Kinder
Asante Sana
ASANTE SANA